Chronik des Ludwigsburger Gefängnisses 1736-1990

1736-1824Zucht-, Arbeits- Waisen- und Tollhaus für das ganze Herzogtum Württemberg
1812-1824 Entwicklung zur reinen Strafanstalt; Verlegung der Geisteskranken nach Zwiefalten und des Waisenhauses nach Weingarten
1825-1872 Arbeitshaus für Männer und Frauen mit Strafen zwischen 6 Monaten und 5 Jahren
1841Übersiedlung der weiblichen Gefangenen in das Arbeitshaus Markgröningen
1872-1945Zuchthaus für Männer
1889Erstes Zellengebäude (Alter Zellenbau)
1945-1970Landesstrafanstalt (ab 1952: Landesgefängnis) für Gefängnisstrafen von männlichen Rückfalltätern
1970-1990Vollzugsanstalt für kurze Freiheitsstrafen (bis zu einem Jahr)
1990Verlegung der Vollzugsanstalt Ludwigsburg nach Heimsheim